TRANSAMERICANA.DE: Von Alaska nach Feuerland - Moto - BMW R1150 GS - Panamericana

moto

Zurück

Mit dem Motorrad haben wir von Juni 2005 bis Juni 2006 Nord- und Südamerika bereist. Von Vancouver aus sind wir über Alaska Richtung Patagonien gefahren - und sind nun in Norddeutschland.

Motorrad

Warum fahren wir mit einem Motorrad durchs Land? Und warum haben wir uns ausgerechnet für eine BMW R 1150 GS als Gefährt für unsere Reise entschieden?

Es gibt wohl die verschiedensten Gründe, mit einem Motorrad durchs Land zu fahren. Hier sind nur einige:

Wir mussten uns für irgendein Fahrzeug entscheiden, denn zu Fuß wollten wir nicht unterwegs sein.

Das Fahrrad erschien uns speziell in den bergigen Gebieten zu wenig flexibel. Man probiert vermutlich nicht so viele neue Strecken und Pisten aus, weil man immer damit rechnen muss, alles wieder zurückfahren zu müssen.

Ein Auto schottet nach unserem Gefühl zu sehr von der Umwelt ab.

Und: Motorradfahren macht einfach Spaß!

Die Wahl unseres Motorrades

Welches Motorrad ist für ein solches Unternehmen geeignet? Das war die Frage, die auch uns recht lange beschäftigt hat. Als Kriterien waren uns Zuverlässigkeit, eine hohe Zuladung und mögliches Reisen zu zweit mit Gepäck wichtig.

Diese Vorraussetzungen erfüllten nur gewichtige, großvolumige Reise-Enduros. In die engere Wahl fielen die Honda Africa Twin, die KTM LC 8, die Triumph Tiger und verschiedene BMW-Modelle.

Unsere BMW R 1150 GS

Wir entschieden uns für eine BMW R 1150 GS und hoffen, dass sie hält, was die freundliche Werbung verspricht. So erstanden wir eine gute Gebrauchte Baujahr 2000 mit bereits gefahrenen 18000km und ABS.

Technik

Trotzdem es sich bei der BMW R 1150 GS um eine recht ausgereifte Tourenmaschine handelt, haben wir einige technische Ergänzungen für die Reise zu zweit vorgenommen und komplettierten sie mit hilfreichem Zubehör. mehr

Powered by:






moto