TRANSAMERICANA.DE: Von Alaska nach Feuerland - Reisebericht - Panamericana

panama

Zurück

Mit dem Motorrad haben wir von Juni 2005 bis Juni 2006 Nord- und Südamerika bereist. Von Vancouver aus sind wir über Alaska Richtung Patagonien gefahren - und sind nun in Norddeutschland.

Panama

Krokodile am Strassenrand und Vollbremsung am Kanal.

06.02.2006 - Ciudad de Panama

Keine Schlagloecher und sehr freundliche, hilfsbereite Menschen - das viel uns als erstes auf.

Die erste Nacht verbrachten wir in Tolé, einem kleinen Ort abseits der Panamericana, in dem sich wohl eher selten Touristen verirren und in dem uns jeder auf der Strasse begruesste. Sehr nett und sehr entspant.

Je naeher wir Panama-City kamen, desto deutlicher wurde, wieviel Wald bereits den Saegen zum Opfer fiel.

Die Luft wurde dennoch bestaendig schwueler. Nach Zelten am Pazifikstrand (leider trotz Ausharren doch ohne Schildkroetensichtung) erreichten wir ueber die Puente de las Americas die Hauptstadt Panamas.

Neben Stadtrundgang und Kanalbestaunen mussten wir noch unseren Transport nach Ecuador organisieren.

Nach unseren Erfahrungen mit Seefracht haben wir uns wie die meisten Motorradfahrer fuers Fliegen entschieden.

Wenn es so klappt wie geplant, werden wir Ende der Woche das Moped am Terminal Quito aus dem Zoll holen koennen - und durch Suedamerika cruisen!

Spaeter:

Die Flugtickets zu bekommen war doch nicht so einfach und mit einigen Telefonaten verbunden, weil unsere Visa-Karte ein Problem mit der kolumbianischen Bankwelt hat. Doch schliesslich werden wir wohl mit Avianca-Air Zentralamerika Richtung Bogota/ Kolumbien mit Anschlussflug nach Quito/ Ecuador verlassen.

 

mehr Bilder?

Powered by:
reiseberichte panama